057                                                                     Kaiserin-Augusta-Allee / Mierendorffplatz

                   1926 - Historische Ansichtskarte                                                                         2007

 

,                                                                                                                      Info  

Kaiserin-Augusta-Allee: Name ab 22.05.1877. 1946 kurzfristige Umbenennung in Ernst-Thälmann-Straße und Thälmann-Allee, ab 31.07.1947 erhielt die Kaiserin-Augusta-Allee wieder ihren ursprünglichen Namen. Am 30.03.1950 wurde ein Teil der Kaiserin-Augusta-Allee (von Schloßbrücke bis Mierendorffplatz) in Mierendorffstraße umbenannt. Die dadurch wegfallenden Hausnummern 50-80 wurden nicht ersetzt. Heute verläuft die Kaiserin-Augusta-Allee von Beusselstraße in Moabit bis Mierendorffplatz mit den Hausnummern 1-49 und 81-120. Benannt nach der Deutschen Kaiserin Augusta Marie Luise Katharina (1811-1890)

Mierendorffplatz: Name ab 30.03.1950, zuvor Gustav-Adolf-Platz (1897-1950). Der Mierendorffplatz wird begrenzt von der Keplerstraße, Lise-Meitner-Straße, Sömmeringstraße, Osnabrücker Straße, Kaiserin-Augusta-Allee und Mierendorffstraße. Benannt nach Carl Ernst Alfred (gen. Carlo) Mierendorff, * 25.3.1897 Großenhain, † 4.12.1943 Leipzig, Politiker, Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime.  (Quellenverzeichnis)

                                                                                                             Fotostandort

                                                                             

     Touranfang                                                                               Zurück zur Übersicht                              .... oder weiter zum nächsten